Antiquariat Roland Gögler
Vorderreischach 1 / 88299 Leutkirch / Germany
Telefon: (+49) 07561 912255 / Mobil: 0172 8908480
email (at) antiquariat-goegler.de
Verband Deutscher Antiquare International League of Antiquarian Booksellers

Medizin

Die Liste enthält 16 Einträge. Suchergebnisse löschen und Gesamtbestand anzeigen.

: : :
Abbildung
 
Beschreibung
Gesamte Buchaufnahme
Preis
EUR
20730 Anonym: Arzney-Büchlein worin man vieles erlehrnen, und vielen nuzen schöpfen kann mit Samt einem Register. Deutsche Handschrift in brauner Tinte, Titel mit farbiger Umrandung. Auf dem Titel datiert 1798, ohne Ort und Verfasser. 1798. 15,1 x 10 cm. 241 numeriette Seiten und 4 leere Bläter. Leder der Zeit mit Rotschnitt. Einband etwas berieben, Leder am Rücken etwas spröde, Deckel etwas aufgebogen. Vorsätze mit handschriftlichen Besitzeinträgen und Kritzeleien (Bleistift). Vorsätze und Titel gebräunt und fingerfleckig, anfangs wenige Seiten in den unteren Ecken fingerfleckig.

Enthält auf Seiten 1 bis 236 das Arzneibuch mit vielen Rezepten sowie das Register in sauberer ordentlicher Handschrift, auf Seiten 237 bis 240 sowie dem letzten Blatt noch eine Art Tagebuch bzw. Hinweise auf bedeutende Lebensereignisse in anderen Handschriften (datiert 1798, 1800 und 1846 bis 1860). 2 (vermutlich leere) Blätter im Anhang wurden herausgeschnitten, das Arzneteil selbts ist aber komplett.

Schlagwörter: 18. Jahrhundert, Handschriften, Heilpflanzen / Heilkräuter, Medizin, Naturmedizin / Naturheilverfahren / alternative Medizin / Heilpraktiker, Pharmazie / Apotheker, Unikate

Details anzeigen…

1.200,--  Bestellen
32708 Anonym: Zeen Artzney / Dieselbigen gut unnd ge/sundt zubehalten / Auch allerhands gebrechen / mängel unnd weetagen der Zeen on allen schaden und schmerzen / zubenemen und heilen. Alte schäden / löcher unnd beulen in geringem kosten und gründ-lich zuheylen / Mit dem holtz Guaiaco / dz Frantzosen oder Holtz des lebens genant. Den Erbgrindt an alten und jungen zuheilen / und widerumb hare zuziehen. Frankfurt, Egenolffs Erben 1559 (im Kolophon: 1554) 16 x 10,2 cm (Oktav). 39 Bl., mit Holzschnitt-Titelvignette. Pappeinband des 19. Jahrhundert, mit handschriftlichem Rückentitel. Titelblat etwas angestaubt. Teilweise ausradierter kleiner Stempel auf Titel. Durchgehend etwas gebräunt, teils etwas stockfleckig, teils mit schmalem Wasserrand in einer Ecke außerhalb des Textes. Bl. 3 (A III) mit kleiner Fehlstelle ohne Textverlust. Ab. Blatt D III mit einigen alten Marginalien und wenigen alten Unterstreichungen in brauner Tinte.

VD16 ZV 15721.
Sudhoff, Geschichte der Zahnheilkinde, S. 148“ Der Spiegel der Artzney war noch sehr in Schätzung, als ein Arzt in Mittweida daran ging, das erste Schriftchen über Zahnpflege und Zahnbehandlunng zu verabfassen, das bis heute in der Weltlitteratur bekannt ist, eine kleine populäre Monographie in deutscher Sprache, die als Erstling ganz besondere Beachtung verdient, weil sie auch die Popularisierung der Zahnpflege in den Vordergrund schob. Das „Artzney Buchlein, wider allerlei kranckeiten und gebrechen der tzeen“, zum ersten Mal 1530 in Leipzig gedruckt, steht als Meilenstein in der Gesamtentwicklung der Zahnheilkunde. Acht völlig einwandfrei nachgewiesene Drucke in wenigen Jahrzehnten des 16. Jahrhunderts (1530, 1533, 1536, 1541, 1543, 1559, 1563, 1576), legen für die große Beliebtheit, deren sich das aufklärende Büchlein erfreuen durfte, lautredendes Zeugnis ab“. Es scheinen jedoch, was Sudhoff nicht erwähnt, alle Ausgaben zumindest teilweise im Text voneinander abzuweichen, auch tragen die späteren Ausgabe nicht mehr den Hiweis auf Avicenna etc. im Titel, dafür jedoch den Hinweis auf das „holtz Guaiaco“, welcher früheren Ausgaben fehlt. So hat z. B. die Frankfurter Ausgabe (auch Egenolff) von 1541 den gleichen Titel (in abweichender typographischer Anordnung) und den gleichen Titelholzschnitt, jedoch gibt es verschiedene kleine Abweichungen im Text.
Das Buch entstammt einer seit dem Ende des 19. aufgebauten und sich immer in gleichen Haus befindlichen Bibliothek einer Famile von Beamten, Ärzten, Theologen und Ordensleuten aus einer oberschwäbischen Kleinstadt. Der Großvater des letzten, im Alter von über 90 Jahren verstorbenen Besitzers (Theologe) war dort Oberamstartz und dürfte das Buch in den 20ern/30ern Jahren des 20. Jahrhunderts oder früher erworben haben.
Versand dieses Buches nur innerhalb Deutschlands. This book will NOT be shipped to any destination outside Germany.

Schlagwörter: 16. Jahrhundert, Alte Drucke, Medizin, Zahnmedizin

Details anzeigen…

12.000,--  Bestellen
Einband Bilz, Friedrich Eduard: Der Zukunftsstaat. Staatseinrichtung im Jahre 2000. Neue Weltanschauung. Jedermann wird ein glückliches und sorgenfreies Dasein gesichert. Leipzig, Bilz 1904. 20,5 x 14 cm. V, 886 Seiten und ein Errata-Zettel. Neuer blauer Ledereinband mit Rückenvergoldung. Papier qualitätsbedingt gebräunt, vereinzelt etwas stockfleckig. Ohne die farbige Tafel.

Schlagwörter: Medizin, Naturmedizin / Naturheilverfahren / alternative Medizin / Heilpraktiker, Pädagogik / Erziehung, Sozialpädagogik / Wohlfahrt, Sozialpolitik, Utopien, Wirtschaftspolitik

Details anzeigen…

180,--  Bestellen
Einband Burdach, Karl Friedrich: Der Mensch nach den verschiedenen Seiten seiner Natur. Anthropologie für das gebildete Publicum. Stuttgart, Walz 1837. 19,7 x 13 cm. VIII, 787, (1) Seiten und 3 gefaltete Kupfertafeln. Halbleder der Zeit mit goldenem Rückentitel auf grünem Schildchen und etwas Rückenvergoldung. Einband etwas angestaubt und berieben, Rückenvergoldung teils abgeplatzt, innen teils gering, teils stärker stockfleckig.

Burdach (1776-1847) war Professor für Anatomie und Physiologie in Dorpat und Königsberg. Ziegenfuß, Philosophen-Lexikon I, S. 159. Allgemeine Deutsche Biographie III, S. 578 ff.

Schlagwörter: 19. Jahrhundert, Anthropologie, Medizin

Details anzeigen…

80,--  Bestellen
31909 Duttenhofer, F. M.: Die krankhaften Erscheinungen des Seelenlebens. Für Aerzte, Psychologen, Naturforscher und gebildete Laien. Stuttgart, Hoffmann 1840. 18,4 x 11,7 cm (Oktav). XII, 207 Seiten. Halbleinen der Zeit mit goldenem Rückentitel auf rotem Schildchen. Einband ein wenig berieben. Vorderer fliegdender Vorsatz fehlt, durchgehend gebräunt und stockfleckig, teils wasserrandig.

Schlagwörter: 19. Jahrhundert, Medizin, Psychiatrie

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
33972 Feuchtersleben, Ernst Freiherr von: Zur Diätetik der Seele. Erste Ausgabe. Wien, Carl Armbruster 1838. 14,8 x 9,8 cm. XVI, 150 Seiten, 1 Bl. Original-Pappband. Einband stark angestaubt gebräunt, fingerfleckig, berieben, beschabt und bestoßen und mit Fehlstellen im Papierbezug, Außengelenke teils aufgeplatzt. Stempel und Besitzeintrag auf Vorsatz. Innen durchgehend etwas stockfleckig und mit Wasserrand in den Ecken.

Schlagwörter: 19. Jahrhundert, Medizin, Psychologie

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
Einband Gesner, Johann August Philipp: Die Entdeckungen der neuesten Zeit in der Arzneygelahrtheit. Zweyten Bandes zwote Abtheilung. 1772. 1773. Nördlingen, Karl Gottlob Beck 1782. 16,8 x 10,2 cm (8°). Seiten 449 bis 894, 7 Bl. Supplement, 1 weißes Bl. Halbleder der Zeit mit Rückenvergoldung. Kanten ein wenig berieben, Rückenelder ein wenig spröde. Stempel auf Titel. Titelblatt etwas stockfleckig.

Schlagwörter: 18. Jahrhundert, Medizin, Pharmazie / Apotheker

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
31176 Hahnemann, Samuel: Reine Arzneimittellehre. Unveränderter (dritter) Nachdruck der Ausgabe letzter Hand (Dresden und Leipzig 1830) mit einem Geleitwort von Hanns Rabe. 6 Bände. Heidelberg, Haug 1983. 21 x 13,5 cm. Original-Pappbände. Kopfschnitte etwas stockfleckig, sonst gut und sauber.

Schlagwörter: Homöopathie, Medizin

Details anzeigen…

80,--  Bestellen
32212 Krieg, J. M.: Unser Vetter, oder der höchst nützliche Unterhaltungsfreund und Rathgeber in allen Fällen des Lebens. Von J. M. Krieg aus Bopfingen. Ulm, Siler 1839. 20 x 12 cm (oktav). 1 Bl., III (richtig: IV), 42 Seiten. Bedruckte Original-Broschur. Einband etwas angestaubt, gebräunt und knittrig, Ecken eselsohrig. Bibliothekssignaturen auf Vorderdeckel, Stempel auf Titel (aussortierte Doublette). Titel und die ersten beiden Blätter etwas stockfleckig und wasserrandig. Mehrere Lagen locker.

Sehr selten. Zm Zeitpunkt der Recherche über KVK nur 1 Exemplar in deutschen Bibliotheken nachweisbar (Württembergische Landesbibliothek Stuttgart).

Schlagwörter: Einbände: bedruckte Broschuren 19. Jh., Haushalt / Hauswirtschaft, Hausmittel, Literatur 19. Jh., Medizin, Naturmedizin / Naturheilverfahren / alternative Medizin / Heilpraktiker

Details anzeigen…

200,--  Bestellen
31395 Madai, David Samuel von: Kurze Beschreibung der Würkungen und Anwendungsart der bekannten Hallischen Waisenhaus-Arzeneyen. Umgearbeitet und mit neuern Erfahrungen vermehrt zum Besten des Hallischen Waisenhauses herausgegeben von Joh. Friedr. Christian Düsser. Halle, Verlag der Medicamenten-Expedition und in Commission der Buchhandlung des Waisenhauses 1808. 20,3 x 12 cm. 1 Bl. (Avertissement), XXXII, 272 Seiten, 8 Bl., mit einer gestochenen Vignette. Pappband der Zeit. Einband stark berieben und beschabt, Ecken bestoßen, Rücken schiefgelesen und mit Fehlstellen. Titelblatt mit Einriss. Durchgehend gebräunt und stockfleckig, teils auch etwas fingerfleckig.

Schlagwörter: 19. Jahrhundert, Medizin, Pharmazie / Apotheker

Details anzeigen…

140,--  Bestellen
Einträge 1–10 von 16
Zurück · Vor
Seite: 1 · 2
: